11.7 C
Winterberg
Mittwoch, 12 Juni, 2024

AKTUELLES

Der Seniorenbeirat der Stadt Winterberg informiert

Ein Recht auf Reparatur – Das Repair Cafè in Winterberg

Fast einstimmig votierte das Europäische Parlament am 21. November 2023 für einen Gesetzentwurf, der ein sogenanntes Recht auf Reparatur einführen soll. Damit soll es künftig einfacher sein, Produkte zu reparieren, statt diese vorschnell zu entsorgen oder neu zu kaufen. Im Fokus stehen vor allem Elektrogeräte. Die neuen Regeln sollen zu nachhaltigem Konsum anleiten: Sie sollen Reparaturen einfacher machen, Abfall bzw. Elektroschrott reduzieren. Nach Berechnungen der EU-Kommission fallen jedes Jahr rd. 35 Millionen Tonnen Abfall an. Ein "Recht auf Reparatur" soll zur Verringerung der Abfallmengen beitragen. Daher sollen die Hersteller auch Reparaturinformationen beim Kauf der Geräte mitliefern. Die Produkte sollen so gebaut sein, dass sie besser reparierbar sind. Das heißt zum Beispiel, dass sie mit normalen Werkzeug auch geöffnet werden können, ohne sie zu zerstören. – Jetzt müssen sich Parlament und Länder noch auf eine finale Fassung des Gesetzes einigen. Die Richtlinie soll noch vor der Europawahl verabschiedet werden.

Das Bundesministerium für Umwelt und Verbraucherschutz will sich auch dafür einsetzen, ambitionierte Maßnahmen auf nationaler Ebene durchzusetzen. Dazu gehört die Ausweitung der Gewährleistungsfrist: Wie langlebig ist mein Elektrogerät? Wie leicht lassen sich Einzelteile entnehmen? Sind sie austauschbar? Weiter will das Bundesministerium unabhängige Reparateure und Reparatur-Initiativen stärken. Ein Repair Cafè – wie in Winterberg oder in anderen Städten – soll unproblematisch an Ersatzteile der Hersteller herankommen.

Das Repair Cafè in Winterberg mit fünf ehrenamtlichen Reparateuren hilft den Verbrauchern seit April 2023 bei notwendigen Reparaturen an Kleingeräten. Diese Möglichkeit wurde vom Seniorenbeirat der Stadt iniziert und die "Werkstatt" in den Kurparkstuben Korn ist monatlich einmal für diesen kostenlosen Service geöffnet. Die "Kunden" nehmen dieses Angebot regelmäßig wahr und lassen ihre defekten Geräte dort reparieren – vom Haartrockner bis zum Staubsauger. "Dadurch entsteht keine Konkurrenz und kein unfairer Wettbewerb zu professionellen Werkstätten", betont Walter Hoffmann, Vorsitzender vom Seniorenbeirat in Winterberg. Es sind Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist, die nach einer einfachen Reparatur problemlos wiederverwendet werden können. "Das Repair Cafè soll zu einer Mentalitätsveränderung beitragen und kann somit einen wesentlichen Beitrag zum Ressourcenschutz leisten", erklärt der Vorsitzende.

Am 05. Februar, ab 15 Uhr ist das Repair Cafe in Winterberg wieder geöffnet.

Info: Das Repair Cafè ist eine Initiative von Martine Postma aus Amsterdam. Das erste Repair Cafè wurde im Oktober 2009 in Amsterdam eröffnet. Das Projekt führte dazu, dass mittlerweile an vielen Orten weltweit Rapair Cafès organisiert werden.

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner