12.1 C
Winterberg
Mittwoch, 12 Juni, 2024

AKTUELLES

Wehrleiter der FFW Winterberg Wolfgang Padberg offiziell verabschiedet

Expertise, Verlässlichkeit, Teamspirit und Leidenschaft – das sind die außergewöhnlichen Merkmale von Stadtbrandinspektor Wolfgang Padberg und Stadtbrandinspektor Martin Niggemann. Beide haben die Freiwillige Feuerwehr Winterberg in den vergangenen Jahren wesentlich geprägt. Der eine, Wolfgang Padberg, scheidet jetzt zum 31. Mai 2024 nach fast 30-jähriger Dienstzeit in der Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg freiwillig aus, der andere, Martin Niggemann, übernimmt zum 01. Juni 2024 die Position des Wehrleiters. Am vergangenen Freitag, 17. Mai 2024 wurde Wehrleiter Wolfgang Padberg offiziell in der Dorfhalle Niedersfeld verabschiedet und Martin Niggemann offiziell in das Amt des Wehrleiters eingeführt. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Stadtfeuerwehrkapelle Hildfeld.

Wolfgang Padberg nach fast 30-jähriger Dienstzeit in der Wehrleitung offiziell verabschiedet

Zu Beginn der Verabschiedung holte Bürgermeister Michael Beckmann Gaby Padberg, die Ehefrau von Wolfgang Padberg auf die Bühne und bedankte sich bei ihr für die lange Zeit, in der sie Wolfgang den Rücken gestärkt hat und ihm die Zeit gegeben hat, sich so intensiv um die Belange der Feuerwehr zu kümmern. Als Dankeschön erhielt sie einen Wanderrucksack für einen Heimaturlaub.

„In Deiner fast 30-jährigen Dienstzeit in der Wehrleitung unserer Feuerwehr hast Du unzählige Einsätze verantwortet und damit einen großen Beitrag für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger geleistet. Kopf und Herz haben bei Dir gleichermaßen eine Rolle gespielt. Du bist mit deinem Einsatz ein Vorbild für viele Menschen in unserer Stadt. Du hast Verantwortungsbewusstsein gelebt und verdienst unser aller Respekt.“, so Bürgermeister Michael Beckmann, der die mehr als 200 Gäste auf eine Reise durch die Zeit, durch ein Leben für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Winterberg mitnahm. So ist Wolfgang Padberg 1977 in die Jugendfeuerwehr Winterberg-Niedersfeld eingetreten. Im Jahr 1980 wurde er in die Einsatzabteilung des Löschzuges Niedersfeld übernommen. Von 1980-1987 war Wolfgang Padberg stellvertretender Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Niedersfeld und von 1987-1997 stellvertretender Löschzugführer und von 1997 – 2010 Löschzugführer des Löschzuges Niedersfeld. Vier Jahre, von 1996-2010 war er stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg und seit 2010 Wehrleiter.

Wolfgang Padberg hinterlässt nicht nur Spuren im Stadtgebiet Winterberg, sondern auch im Hochsauerlandkreis, denn auch dort hat er seine Expertise zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger eingebracht. So war er von 1999 bis 2007 Sachgebietsleiter in der Einsatzleitung des Hochsauerlandkreises bei Großschadensereignissen und seit 2007 bestellter Einsatzleiter der Einsatzleitung des Hochsauerlandkreises bei Großschadensereignissen. Seit mehr als 25 Jahren ist Wolfgang Padberg Ausbilder auf Stadt- und Kreiseben. Auch ist er Mitglied im Verbandsausschuss des Feuerwehrverbandes Hochsauerlandkreis.

Wer Wolfgang Padberg kennt, weiß, dass dies noch nicht alles gewesen sein kann. So hat er auf Landesebene aktiv im Projekt „FeuerwehrEhrensache“ mitgewirkt und ist Mitverfasser der VdF-NRW Empfehlung „Brandschutzbedarfsplanung für kreisangehörige Kommunen ohne Berufsfeuerwehr“. Aktiv wirkt er in der NRW-Landeskonzepten mit, unter anderem auch als Einsatzleiter in der mobilen Führungsunterstützung Bezirk Arnsberg.

Auf seine Initiative wurde die Unterstützungsabteilung in der Feuerwehr Winterberg aufgebaut, sowie mittlerweile 3 Kinderfeuerwehrgruppen innerhalb der Feuerwehr Winterberg gegründet. Diese sind ein wesentlicher Beitrag zur Personalsicherung in der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg.

„Wolfgang, Du hast dir immer Ziele für die Entwicklung unserer Feuerwehr gesetzt, diese geradlinig verfolgt und sie dann auch umgesetzt. Du hast sicher manches Mal hart verhandelt. In der Sache ging es Dir dabei jedoch immer um die wirksame Weiterentwicklung unserer Feuerwehr. Wolfgang Padberg besitzt nicht nur Feuerwehr-Know-how, sondern auch ein großes Herz für die Feuerwehrgemeinschaft. Er ist ein Teamplayer, der stets zur Stelle ist, wenn Hilfe benötigt wird, den man zu Tages- und Nachtzeit anrufen konnte, wenn der Schuh drückte. Seine ruhige Art und sein Durchsetzungsvermögen sind bewundernswert. Sein Engagement ist ein Vorbild für alle Feuerwehrangehörigen“, so Bürgermeister Michael Beckmann.

Wolfgang Padberg mit dem Brand – und Katastrophenschutz Verdienst Ehrenzeichen in-Silber des Landes NRW ausgezeichnet

Überrascht wurde Wolfgang Padberg bei seiner Verabschiedung von Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck und Kreisbrandmeister Bernd Krause, die ihn mit Brand – und Katastrophenschutz Verdienst Ehrenzeichen in-Silber des Landes NRW ausgezeichnet haben, welches Bürgermeister Michael Beckmann im Vorfeld für Wolfgang Padberg wegen seiner herausragenden Verdienste im Brand- und Katastrophenschutz beantragt hatte.

„Vielen Dank für diese Auszeichnung, die ich für alle Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg entgegennehme, denn ohne sie wäre dies alles nicht möglich gewesen“, so Wolfgang Padberg.

Nach der Ehrung überreichte Bürgermeister Michael Beckmann die Entlassungsurkunde an Wolfgang Padberg, die ihn mit Ablauf des 31.05.2024 von seiner Funktion als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg entbindet. Im Anschluss bekam Wolfgang Padberg von Klaus Greve, dem stellvertretenden Wehrleiter, ein Geschenk im Namen aller Einheiten überreicht. Auch Vertreter der Jugendfeuerwehr und der Ehrenabteilung danken Wolfgang für sein großes Engagement mit Geschenken.

Wolfgang Padberg bedankt sich bei allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden

Bewegende Schlussworte fand Wolfgang Padberg: „Zunächst möchte ich mich heute bei meiner Frau Gaby und meinen Kindern Kimberley und Marcel bedanken, die mir in all den Jahren den Rücken gestärkt und die Zeit gegeben haben, dieses Ehrenamt auszuüben. Ich habe dadurch sicherlich einiges verpasst, aber hoffe, dass wir die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben, umso besser genutzt haben. Auch bedanken ich mich bei allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, die mit mir gemeinsam an der Weiterentwicklung unserer Freiwilligen Feuerwehr gearbeitet haben und sich 24 Stunden im Tag, 365 Tage im Jahr für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Es war mir eine Ehre, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg gewesen zu sein“, so Wolfgang Padberg.

Martin Niggemann ist der neuer Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg ab dem 01.06.2024

Nach der Verabschiedung von Wolfgang Padberg, wurde Martin Niggemann offiziell in das Amt des Wehrleiters der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg eingeführt. „Mit Martin Niggemann haben wir einen würdigen Nachfolger gefunden. Politik und Verwaltung sichern ihm schon jetzt eine vertrauensvolle und kooperierende Zusammenarbeit zu“, so Bürgermeister Michael Beckmann. Auch bei der Frau von Martin Niggemann, Claudia Niggemann, bedankte sich Bürgermeister Michael Beckmann herzlich für ihre Unterstützung. Denn Martin Niggemann engagiert sich schon seit vielen Jahren als stellv. Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Winterberg. Danach übergab Wolfgang Padberg symbolisch den Staffelstab an Martin Niggemann weiter.

Der offizielle Teil der Verabschiedung und Einführung wurde mit Gesang der Deutschland-Hymne beendet.

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner