11.3 C
Winterberg
Freitag, 24 Mai, 2024

AKTUELLES

Stadt Winterberg fördert auch in 2024 wieder PV-Anlagen und Balkonkraftwerke

Erklärtes Ziel der Stadt Winterberg ist es, bis 2035 klimaneutral zu sein. Auf dem Weg zur Klimaneutralität zählt der aus Ausbau der Erneuerbaren Energien als wichtiger Wegbereiter. Die Nutzung von Solarenergie ist dabei eine wesentliche Säule dezentraler und erneuerbarer Energieversorgung und trägt maßgeblich zur Dekarbonisierung bei. Daher hat der Rat der Stadt Winterberg beschlossen, auch im Jahr 2024 das städtische Förderprogramm für private Photovoltaikanlagen weiter laufen zu lassen. „Der große Zuspruch und das Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger an unserem städtischen Förderprogramm in den vergangenen zwei Jahren hat gezeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger unsere Initiative schätzen und unterstützen.“, so Kim Peis, Klimamanagerin der Stadt Winterberg, die den Bürgerinnen und Bürgern aus Winterberg telefonisch unter 02981 800 370 und per E-Mail an kim.peis@winterberg.de für alle Fragen rund um das Thema Klima und des Förderprogrammes zur Verfügung steht.

Das städtische Forderprogramm umfasst fur das Jahr 2024 insgesamt 20.000 Euro. Fabrikneue Photovoltaikanlagen mit einer Leistung zwischen 5 und 15 kWp, die auf dem Dach oder an der Außenseite von privat genutzten Wohn- bzw. Nebengebäuden installiert werden sollen, werden mit einem Pauschalbetrag von 500 Euro gefordert. Die Anschlusskosten von Balkonkraftwerken werden mit einem pauschalen Zuschuss von 250 Euro bezuschusst. Anträge können ab sofort gestellt werden, die entsprechenden Antragsunterlagen sind unter https://www.rathaus-winterberg.de/pv-foerderung heruntergeladen werden. Wichtig ist, dass mit dem Vorhaben erst begonnen werden darf, wenn der Bewilligungsbescheid der Stadt Winterberg vorliegt.

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner