11.3 C
Winterberg
Freitag, 24 Mai, 2024

AKTUELLES

Frühjahrsversammlung der Schützengesellschaft 1825 e.V. Winterberg

Ausblick auf das diesjährige Schützenfest / Stand zu den Vorbereitungen zum Jubiläumsschützenfest 200 Jahre Schützengesellschaft im nächsten Jahr

Die diesjährige Frühjahrsgeneralversammlung der Schützengesellschaft 1825 e. V. Winterberg stand gleich unter zwei großen Aspekten, der Ausblick auf das diesjährige Schützenfest sowie den Planungssachstand für das Jubiläumsschützenfest im nächsten Jahr. So konnte der 1.Vorsitzende Bastian Östreich im "Schützentreff" zahlreiche Schützenbrüder begrüßen. Besondere Grußworte galten dem amtierenden König Ansgar Butz sowie Kaiser Michael Häger. Auch begrüßte er die Ehren der Schützengesellschaft, Vertreter der Schießsportgruppe und Vertreter aus dem Rat der Stadt Winterberg.

Nach den üblichen Regularien gedachten die Mitglieder der verstorbenen Schützen. Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurde nach dem Verlesen durch Geschäftsführer Timo Bundkirchen ohne Einwände angenommen. Bastian Östreich blickte auf eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Veranstaltungen und Geschehnisse von der letzten Generalversammlung im Herbst bis zu diesem Jahr zurück. Angefangen mit dem Hubertusschießen im November, welches wieder gut besucht wurde, bedankte sich Östreich bei allen Gewerbetreibenden für die große Spenden- und Unterstützungsbereitschaft. Beim Volkstrauertag würdigten die Winterberger Schützen die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege mit einem Trauermarsch und einer anschließenden Gedenkveranstaltung. Die Teilnahme am Besuch des Konzertabends im Rahmen des diesjährigen Jubiläumsfestes der Niedersfelder Blasmusikanten waren weitere Aspekte des Rückblicks. Weiterhin ging Östreich auf die Arbeiten im Verein ein und bedankte sich u.a. beim Schießmeister Bernd Braun und seinem Team, für die durchgeführten Arbeiten an der Vogelstange, sowie bei allen Spendern und Helfern der Schützengesellschaft. Mit der Bekanntgabe der Sieger des ausgerichteten Skatturniers am 14.04. endete Östreich seinen Bericht.

Für die Jungschützen referierte Jungschützenhauptmann Marlon Gabelmann über die Geschehnisse im vergangenem halben Jahr. Gabelmann dankte den Jungschützen für die zahlreiche Teilnahme bei den verschiedenen Veranstaltungen und ging auf weitere durchgeführte Geschehnisse und der kommenden Termine ein. Zu eines der verschiedene Termine, wird es neben dem Schützenfest, auch eine Brauereibesichtigung geben.

Der 1. Zahlmeister Thomas Krüger stellte die Bilanz des letzten Geschäftsjahres vor und berichtetet über die Ein- und Ausgaben des Vereins. Anschließend erfolgte der Bericht der Kassenprüfer von Rainer Abel und Thorsten Schnorbusch und der Vorstand wurde auf Antrag entlastet. Da die Amtszeit von Abel endete, wurde Andy Geltz als neuer Kassenprüfer gewählt.

Im weiteren Verlauf berichtete Christoph Sommer über die Geschehnisse und Veranstaltungen der Schießsportgruppe Winterberg. Ein kurzer Rückblick auf das Jubiläumsfest 50 Jahre Schießsportgruppe im September letzten Jahres, mit den Ehrungen für Edith Schöneweis und Christoph Sommer, die mit Ehrenadeln ausgezeichnet wurden. Am 26.05.24 richtet die Schießsportgruppe die traditionelle Vereinsmeisterschaft aus. Die Schießsportgruppe ist mittlerweile im Besitz eines Lichtpunktgewehrs und einer Lichtpunktpistole, welche ab einem Alter für Kinder ab 6 Jahren benutzt werden dürfen. Der Mitgliederbestand der Schießsportgruppe Winterberg beläuft sich aktuell auf 84 Mitglieder.

Im Anschluss stellte Geschäftsführer Timo Bundkrichen die Planungen zum diesjährigen Schützenfest, welches vom 14. bis 16. Juni in fast gewohnter Art und Weise ausgerichtet wird, vor. Neben dem bekannten Ablauf wird es dieses Jahr ein kleines Highlight für die Fußballfans unter den Schützenfestbesuchern geben. Am Freitag, den 14.06. wird das EM Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland im Festzelt am Oversum auf der Leinwand um 21:00 Uhr übertragen, somit kommen fußballbegeisterte auch auf ihre Kosten. Das diesjährige Programm wird rechtzeitig in gewohnter Weise an die Einwohner von Winterberg verteilt.

Der zweite große Aspekt der Versammlung ist der Planungssachstand zu 200 Jahre Schützengesellschaft Winterberg, welches im nächsten Jahr vom 12.06.-15.06.2025, auf dem Platz der ehemaligen Stadthalle auf dem Kirmesplatz gefeiert wird. Einen Tag mehr als üblich, da es im Jubiläumsjahr wieder ein Kaiserschießen mit anschließendem Zapfenstreich geben wird. Neben den Vorbereitungen zum Jubiläumsfest wird es auch wieder eine Chronik geben, die die Geschichte der Schützengesellschaft ab dem letzten Jubiläumsfest im Jahr 2000 wiederspiegeln wird. Die Planungen und Vorbereitungen erfolgen in verschiedenen Arbeitsgruppen, die durch Vorstandsmitgliedern und Offizieren und weiteren helfenden Händen bestehen. Beginnen wird das Jubiläumsjahr im März mit einem Kommerzabend in der Stadthalle im Oversum. Im Jubiläumsjahr wird es im September 2025 ein Kinderschützenfest geben, welches das Programm perfekt abrunden soll.

Es folgte eine Bekanntgabe der Satzungsänderung durch dem 2. Vorsitzenden Matthias Rappel, die die Position des 2. Geschäftsführers beinhaltet und eine neue Regelung zu den Mitteilungen der Schützengesellschaft, welches über den Presseweg erfolgen soll.

Der 1. Vorsitzende ging im Anschluss auf die folgenden Termine bis zur Herbstgeneralversammlung ein. So werden am 26.05.24 die Vereinsmeisterschaften ausgerichtet. Zu den Kompanieabenden, vom 31. März bis 01. Juni sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Das Hochfest wird vom 14. bis 16. Juni stattfinden. Am 28. Juli findet die Jakobusprozession und am 24.August das Treffen der ehemaligen Könige und Offiziere statt. Das Stadtschützenfest in Elkeringhausen, welches vom 13.09.-15.09. von den Elkeringhäusern Schützen ausgerichtet wird, ist neben dem eigenen Schützenfest ein weiteres Highlight. Am 22. September wird es auch wieder einen Gränzerzug geben. Für die Senioren der Schützengesellschaft gibt es am 28.September wieder den traditionellen Seniorennachmittag.

Nach einem Dank an die Kastellanin Martina Raeggel und ihrem Team für die wieder einmal hervorragende Bewirtung, endete die Versammlung mit dem durch Adjutanten Christoph Sommer traditionell angestimmten "Waidmannsheil" und der gemütliche Teil des Abends konnte eingeläutet werden. Viele weitere Informationen auf https://www.schützengesellschaftwinterberg

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner