13.6 C
Winterberg
Sonntag, 26 Mai, 2024

AKTUELLES

„Eine Stadt – viele Welten“

Motto „Eine Stadt – viele Welten“ / Buntes Programm

25 Jahre ist es her! Im Jahr 2000 sollte ursprünglich im Gewerbegebiet Remmeswiese ein ganz normales Sommerfest stattfinden, das von den drei dort ansässigen Unternehmen Autohaus Robert Hegel, Ringler-Sauerland Fertighaus und der Krevet Unternehmensgruppe organisiert wurde. Die Planungen dafür begannen schon im Mai/Juni 1999, also tatsächlich vor einem Vierteljahrhundert! Was damals niemand ahnte, aus der Idee eines Sommerfestes wurde aufgrund des großen Interesses der heimischen Wirtschaft die erste Winterberger Gewerbeschau, kurz genannt „GEWI“! Mittlerweile ist die „GEWI“ neben der Autowelt und dem eigentlichen Stadtfest einer der drei Säulen des Winterberger Stadterlebnisses, das mit einem bunten Programm unter dem Motto „Eine Stadt – viele Welten“ am 4. und 5. Mai Einheimische wie Gäste wieder in die Winterberger Kernstadt locken wird. Eröffnet wird das Winterberger Stadterlebnis am 4. Mai um 11 Uhr.

„Das Winterberger Stadterlebnis ist mehr als ein normales Stadtfest. Es ist mittlerweile fest verankert im Terminkalender der Winterbergerinnen und Winterberger sowie der Gäste, die diese Veranstaltung ebenfalls in vollen Zügen genießen und zum Teil sogar eigens anreisen, um ein tolles Wochenende bei uns im Herzen Winterbergs zu verleben“, sagt Heijo Krevet, Unternehmens-Sprecher der „GEWI“. Ein Fest von den Menschen für die Menschen aus Winterberg und seinen Dörfern – so soll das Stadterlebnis verstanden werden. Hier treffen sich Freunde und Bekannte, viele Vereine, kleine und große Familien sowie Belegschaften der heimischen Unternehmen, um gemeinsam zu feiern, die Gesellschaft und bei einem Glas Bier auch und vor allem das bunte Programm zu genießen. Viele Generationen kommen hier zusammen, um alle zwei Jahre miteinander eine schöne Zeit zu erleben.

Kreative Köpfe und zupackende Hände hinter den Kulissen

„Hinter dem Stadterlebnis stecken unzählige Stunden ehren- und hauptamtliche Arbeit, die es nicht genug zu wertschätzen gilt. Kreative Köpfe und zupackende Hände sind es, die im Zusammenspiel das Winterberger Stadterlebnis zum Erfolg werden lassen! Dafür gebührt allen vor und hinter den Kulissen ein dickes „Dankeschön“ für 25 Jahre hervorragender Arbeit“, so Heijo Krevet.

Apropos Kreativität! In diesem Jahr dürfen sich die Besucherinnen und Besucher gleich auf mehrere Weltreisen machen. Sei es die Welt der Mobilität, bei der sich die heimischen Autohäuser mit ihren neuesten Modellen präsentieren, sei es die vielfältige Welt der Unternehmen in Winterberg und seinen Dörfern, die Welt der Kulinarik, des Ehrenamtes, des Blaulichts, der Kultur, des Einzelhandels und vielem mehr. „Das Stadterlebnis ist ein Schaufenster für die vielen unterschiedlichen Angebote, Lebens- und Arbeitsfelder unserer Stadt. Winterberg ist attraktiv und bietet eine hohe Lebensqualität. Man kann sagen, Winterberg ist wie eine kleine Welt, die vieles zu bieten hat. Diesen Gedanken haben wir im Organisationsteam aufgenommen und in ein buntes Veranstaltungs-Programm gezaubert“, freut sich auch Winfried Borgmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft, auf das Event-Wochenende.

Absolute Primetime am Samstag um 20 Uhr mit „Still Collins“

Das gesamte Stadterlebnis-Wochenende ist gespickt mit kleineren und größeren Höhepunkten für alle Generationen. So wird das Alphornecho Sauerland am Samstag bereits um 12 Uhr aufspielen. Der Walking-Act Oliver Kessler alias Herr Heckmann begeistert die Gäste am Samstag zwischen 12.30 und 15.30 Uhr. Die absolute Primetime beim Winterberger Stadterlebnis am Samstagabend um 20 Uhr ist ein Muss für jeden Fan guter Musik. Dann nämlich wird „The Very Best of Phil Collins & Genesis“ den Marktplatz zum Beben bringen. Seit der Gründung im Herbst 1995 blickt die Coverband „Still Collins“ auf weit über 1500 gespielte Konzerte zurück und gilt als einer der Mitbegründer einer regelrechten Tributeband-Kultur in Deutschland, die seit ihrer Entstehung in den 90er Jahren einen kaum vergleichbaren Boom erlebt. Damals wie heute gilt: Selbst eingefleischte Fans des Originals tun sich schwer, einen akustischen Unterschied zwischen „Tribute“ und dem „Meister“ auszumachen, wenn Still Collins programmatisch die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis-Musikgeschichte auf die Bühne bringt. Dabei hat die Band auch nach mehr als 20 Jahren „on stage“ immer noch genau so viel Spaß auf der Bühne wie beim ersten Konzert.

Ab auf die „Offene Tanzfläche“ heißt dann das Motto von 14 bis 15.30 Uhr. Dieses erfolgreiche interkommunale Tanz-Projekt zwischen Brilon, Olsberg und Winterberg, das vom Regionalen Kulturprogramm des Landes NRW finanziell gefördert wird, motiviert viele vor allem junge Menschen im Sauerland seit einigen Jahren dazu, selbst das Tanzbein zu schwingen, spontan die Tanzfläche zu erobern und mit vielen Gleichgesinnten das Tanzen zu genießen. Unter anderem werden die Street Dance Academy sowie Linedance „Lindy Shuffle“, in Folkloretanz-Workshop sowie weitere Tanzeinlagen bei der „Offenen Tanzfläche“ mit dabei sein und ein tolles Mitmach-Programm bieten. Wer Mittanzen möchte, ist herzlich eingeladen, denn die Offene Tanzfläche lad zum Mitmachen ein. Auch interessierte Tanzgruppen, die ihr Können auf der Offenen Tanzfläche präsentieren möchten, sind willkommen. Anmeldungen werden per Mail an nicole.mueller@winterberg.de entgegengenommen.

Verlosung der Einkaufswelt Winterberg / Meet & Greet mit Maskottchen Waldtraut

Nicht fehlen beim Stadterlebnis dürfen am Samstag auch die „First Züscher Highland Pipes and Drums“, die von 14 bis 17 Uhr auf dem gesamten Event-Gelände aufspielen. Ein besonderer Blickfang wird sowohl am Samstag von 16 bis 16.30 Uhr als auch am Sonntag von 15.30 bis 16 Uhr Waldtraut, das Maskottchen der Ferienwelt Winterberg mit Hallenberg, sein. Waldtraut lädt an beiden Tagen vor allem die jungen Gäste zum „Meet & Greet“. Die Einkaufswelt Winterberg lockt zudem um 17.30 Uhr mit ihrer großen Verlosungsaktion und um 19.30 Uhr wird Bürgermeister Michael Beckmann die Besucherinnen und Besucher offiziell begrüßen.

Der Stadterlebnis-Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Gottesdienst auf dem Winterberger Marktplatz. Musikalisch wird der Chor „Singing Circle“ den Tag einläuten. Um 12 Uhr schließt sich der Frühschoppen mit der „Kapelle Zauberwald“ an. Zwischen 12 und 17 Uhr laden die Walking-Acts „Steven & Ally Skullflame“ sowie die „Original Salzsieder“ mit ihrem jeweils bunten Showprogramm um Staunen ein. Um 15 Uhr lockt erneut eine Linedance-Einlage und gegen 17 Uhr findet die zweite Verlosungsaktion der Einkaufswelt Winterberg statt. Musikalisch wird es dann wieder am Nachmittag mit der Band „Stevie X“ zwischen 16.15 und 17.45 Uhr. Natürlich gibt es noch ein paar weitere Überraschungen, die das Rahmenprogramm bereichern am Stadterlebnis-Wochenende. „25 Jahre nach der ersten GEWI sollte das Winterberger Stadterlebnis definitiv einen festen Platz im Kalender der Bürgerinnen und Bürger sowie der Gäste haben. Wir freuen uns viele Besucher, die die Winterberger Welten erleben möchten“, so Winfried Borgmann.

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner