10.2 C
Winterberg
Dienstag, 28 Mai, 2024

AKTUELLES

Berliner selber machen

Zutaten

200 ml Milch (lauwarm)

500 g Weizenmehl

50 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

70 g Butter oder Margarine

½ TL Salz

½ Würfel frische Hefe (entspricht 21 g)

3 Eigelbe

700 ml Pflanzenöl zum Fritieren (am besten ein neutrales Öl)

400 g Konfitüre

So geht`s:

Milch und Butter in einem Topf erwärmen. Währenddessen Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben. Dann die Hefe hineinbröckeln und schließlich die lauwarme Milch mit Butter dazugießen. Dann die Eigelbe hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Das Ganze muss dann 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Den aufgegangenen Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und in zwölf Stücke aufteilen. Diese zu Kugeln formen und mit Abstand auf ein Backblech setzen. Backpapier nicht vergessen. Die Kugeln mit einem Geschirrtuch abdecken und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Dann das Öl in einem hohen Topf erhitzen. Die Temperatur des Öls kann man mit einem Holzlöffel prüfen. Wenn das Holz das Fett berührt, sollten sich kleine Blasen bilden. Nun können die Berliner vorsichtig in das Öl gegeben werden. Die Hitze runter stellen und die Berliner regelmäßig drehen. Nach circa drei Minuten können die Berliner herausgenommen und auf ein Stück Küchenpapier gelegt werden.

Wenn die Berliner abgekühlt sind, können Sie mit Konfitüre gefüllt werden. Hierfür die Marmelade in einen Spritzbeutel mit dünner Locktülle geben und so die Berliner füllen. Auf Wunsch können die Berliner auch noch mit Puderzucker bestäubt werden.

Wer übrigens keine Konfitüre mag, kann die Berliner auch mit Nuss-Nougat-Creme oder Pudding füllen.

AKTUELLES

- Anzeige -

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner