0.5 C
Winterberg
Donnerstag, 7 Dezember, 2023

AKTUELLES

Neuauflage nach der erfolgreichen Premiere: Es darf wieder getanzt werden in Winterberg

Der Stadtmarketingverein Winterberg lädt erneut alle Tanzschaffenden zum Projekt "Tanz[in der]fläche – SauerlandHop" ein / Jetzt anmelden

Tanzen ist mehr als nur Bewegung zu Musik. Tanzen verbindet Menschen, steigert die Lebensqualität, zaubert ein Lächeln ins Gesicht, fördert die Geselligkeit und Gesundheit gleichermaßen und macht einfach Spaß. Dies wurde insbesondere im letzten Jahr deutlich bei der erfolgreichen Premiere des Projekts "Tanz[in der]fläche – SauerlandHop". Aktuell läuft bereits die Neuauflage in den Städten Winterberg, Brilon und Olsberg. Federführend in der Organisation ist erneut unter anderem der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern. Und Projektmanagerin Nicole Müller hofft am 26. August wieder auf ganz viele begeisterte Tänzerinnen und Tänzer, die das Event zu einem echten Erlebnis machen.

In Olsberg wurde schon getanzt Ende Juni, in Winterberg und Brilon finden die Tanz-Events noch statt. Deshalb verschickt der Stadtmarketingverein Winterberg in diesen Tagen wieder reichlich Mails und Briefe an alle Tanzschaffenden im Sauerland, in denen nicht nur über das Projekt informiert, sondern dazu eingeladen wird, sich aktiv zu beteiligen. Gefördert wird der "SauerlandHop" als interkommunales Projekt der drei Städte über das Programm "Regionale Kulturpolitik". Anmeldungen für die Veranstaltung in Winterberg am 26. August sind noch bis zum 15. August per Email an die Adresse nicole.mueller@winterberg.de

möglich.

Große Bandbreite an Angeboten möglich und erwünscht

"Wir möchten nach dem Erfolg der Premiere auch in diesem Jahr mit diesem Projekt wieder den Tanz in allen seinen Formen in unserer Region alltäglicher machen. Ziel ist es, die Hemmschwelle zu senken. Die Resonanz 2022 war super und sie hat gezeigt, dass das Tanzen nicht nur exklusiv in Tanzschulen oder bei größeren Festen stattfindet, sondern ein Ausdrucksmittel ist, das überall in der Gesellschaft seinen Platz finden darf", erklärt Nicole Müller. Ganz konkret wird an den Terminen 26. August auf dem Winterberger Marktplatz sowie am 2. September in Brilon jeweils ab 13.30 Uhr allen Tanzschaffenden, Tänzerinnen und Tänzern sowie Gruppen die Möglichkeit geboten, sich auf offenen Tanzflächen zu präsentieren. Ob Tanzschule, Tanzkurs, Verein, Kindergarten, Schule oder Privatperson, ob Folklore, Hip-Hop, zeitgenössischer Tanz, Karnevalstänze, Zumba, Linedance, Paartanz, Ballett, ob durchchoreographiert oder frei getanzt – alles und jede bzw. jeder ist bei "Tanz[in der]fläche – SauerlandHop" erwünscht!

Mini-Workshops für das Publikum geplant / Festival steigt auch bei Regen

"Wir wissen, dass "Tanz" im Sauerland stattfindet, und wir möchten dem breiten Publikum zeigen, welche Vielfalt es in diesem Bereich gibt, welche Energie Tanz freisetzt und wieviel Lebensfreude Tanz ausstrahlt. Dieses Projekt ist eine tolle Gelegenheit für Tanz-Gruppen sowie alle Tänzerinnen und Tänzer, sich und das eigene Angebot über einen Auftritt auf der öffentlichen Tanzfläche und die Vorbereitung darauf darzustellen, Kontakte zu knüpfen, Netzwerke zu schaffen sowie neue Mittänzerinnen und -tänzer zu gewinnen", betonen die Organisatoren. Bei den Events gibt es zudem die Möglichkeit für das Publikum, im Rahmen von Mini-Workshops einen Teil der Festival-Choreographie zu tanzen.

Auftritte sollten maximal 10 Minuten lang sein

Die Planungen für die offene Tanzfläche am 26. August in Winterberg sind schon weit fortgeschritten. Klar ist, dass bei trockenem Wetter die Untere Pforte Schauplatz des Tanz-Spektakels wird. Sollte es regnen, wird die Veranstaltung in die Stadthalle des Oversum verlegt. Die Tanzfläche selbst wird 6×8 Meter groß sein, die Auftritte sollten maximal eine Länge von 10 Minuten haben. "Wichtig ist zudem, dass uns die jeweilige Musik im Vorfeld als MP3 zur Verfügung gestellt wird. Wir freuen uns schon jetzt auf die Darbietungen und auf viele Anmeldungen bis zum 15. August an meine Mailadresse nicole.mueller@winterberg.de.

Gerne stehe ich auch bei weiteren Fragen zur Verfügung", so Nicole Müller abschließend. Weitere Infos zum Projekt gibt es auch im Internet unter https://www.sauerlandhop.de

!

AKTUELLES

spot_imgspot_img

VERANSTALTUNGEN

Cookie Consent mit Real Cookie Banner